Wintervorbereitung - Testspiel

📋 ERSTE 📅 Samstag, 16.02.2019

Testspiel-Niederlage gegen Wangen

Der TSV Berg musste sich am Samstagmittag im Testspiel beim FC Wangen unglĂźcklich mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer markierte FC-Spieler Okan Housein. Cheftrainer Oliver Ofentausek wusste den Test richtig einzuordnen, warnte aber auch vor Situationen wie beim Gegentreffer.

📷 Foto: Jens Kuntzemüller



„Wir haben heute kein schlechtes Spiel abgeliefert“, meinte Ofentausek. „Wir haben zeitweise feldüberlegen gespielt, waren in unseren Aktionen im letzten Drittel aber viel zu unpräzise.“ Gegen den kompakten Verbandsligisten war spielerisch auf jeden Fall kein Klassenunterschied zu erkennen. „Wangen hatte im ersten Durchgang einen Torschuss. Wir haben sehr diszipliniert gegen den Ball gespielt.“ Offensiv wollte es aber nach dem guten Auftritt gegen Holzhausen nicht so gut klappen. „Wir haben die Pässe nicht an den Mann gebracht. Ich muss meine Jungs hier aber in Schutz nehmen. Wir sind derzeit in der Vorbereitung auf einem Level, auf dem die Beine sehr schwer sind. Dennoch hat die Mannschaft 90 Minuten gekämpft.“

 

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild kaum: „Wir haben bis auf zehn Minuten sehr gut gespielt. Allerdings ließen wir im Aufbau viele Chancen liegen.“ In der 63. Minute fiel dann der Gegentreffer. „Das darf uns nicht passieren“, resümierte Ofentausek. Denn nach einem Einwurf in die Tiefe war der Wangener Housein frei durch und markierte das 1:0. „Da waren wir viel zu passiv und unkonzentriert. Das darf uns nicht passieren. Schwere Beine haben wir auch nach 90 Minuten in Pflichtspielen. Wenn es da dann eng zugeht, berauben wir uns selbst der Punkte in solchen Situationen.“ Ansonsten fiel die Analyse aber positiv aus. „Die Jungs haben heute erneut sehr viel Charakter gezeigt.“ Weiter geht es nun am Samstag, 23. Februar, um 13 Uhr. Dann empfangen die Rot-Weißen zuhause im Test den Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd.