TSV Eschach - TSV Berg

📋 ERSTE  📅 Sonntag, 22.10.2017

TSV Berg zähmt wilde Eschacher 

In einem von Beginn an von beiden Seiten sehr umkämpften Spiel ließ der TSV Berg dem gastgebenden TSV Eschach keine Chance und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 5:1 (2:0). Zwei Standards brachten die Rot-Weißen im Derby auf die Siegesstraße, nach dem Seitenwechsel bauten Fäßler & Co. sehenswert die Führung aus.

📷 Foto: Jens Kuntzemüller



📋 TSV Eschach - TSV Berg

📅 Sonntag, 22.10.2017  🕝 15:00 Uhr

⚖ Alexander Rösch (Bad Wurzach)

 

🏟 Sportanlage Eschach

📣 Zuschauer: 150


Tore

⚽ 0:1 (25.) Andreas Frick

⚽ 0:2 (41.) Nikolas Deutelmoser

⚽ 0:3 (55.) Christian Hepp

⚽ 0:4 (62.) Sabrin Sburlea

⚽ 0:5 (65.) Andreas Kalteis

⚽ 1:5 (76.) Patrick Kapellen


WECHSEL

🔃 (65.) Bauer für Held

🔃 (71.) Wenzel für Hepp

🔃 (71.) Kittel für Deutelmoser

Spielbericht

„Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben den Kampf angenommen, unser Spiel aufgezogen und am Ende verdient gewonnen“, resümierte Cheftrainer Oliver Ofentausek nach dem Derby. Denn zu Beginn schenkten sich beide Teams nichts, scheuten auf dem schwer zu bespielenden Eschacher Grün keinerlei Zweikämpfe. Spielerisch überlegen gingen die Rot-Weißen nach 25 Minuten verdient in Führung: Nach einem Eckball nahm sich Andreas Frick im Rückraum ein Herz und traf zum 1:0. Und auch danach blieben Fäßler & Co. stark am Ball. „Wir haben heute gezeigt, dass wir zu unserem Spiel zurück gefunden, den Ball schön zirkuliert und Eschach nur wenig Möglichkeiten eröffnet haben, ins Spiel zu finden“, freute sich Ofentausek. Die Folge war das verdiente 2:0 kurz vor der Pause: Nach einem langen Einwurf verlängerte Sabrin Sburlea gekonnt per Kopf auf Nikolas Deutelmoser, der zur beruhigenden Halbzeitführung traf.

 

 

Nach dem Seitenwechsel schlug das Wetter um: Doch trotz viel Regen und Wind bestimmte der TSV Berg weiter Ball und Gegner. Christian Hepp, Sburlea und Andreas Kalteis erhöhten mit sehenswerten Kombinationen binnen zehn Minuten den Spielstand auf 5:0. Die Gastgeber präsentierten sich vor allem in dieser Phase viel zu passiv und konnten der Berger Offensivreihe nur wenig entgegensetzen. In der Folge fuhren die Rot-Weißen einen Gang runter, zwangen Eschach durch frühes Pressing aber immer wieder zu schnellen Ballverlusten. Ein weiteres Berger Tor wollte aber nicht mehr fallen. In der 76. Minute sorgte Patrick Kapellen auf der anderen Seite mit der zweiten Eschacher Chance im Spiel für den Endstand. „Jetzt gilt es am Ball zu bleiben, unser Spiel weiter zu verfeinern und die Form in den kommenden Wochen auszubauen und zu bestätigen“, so Ofentausek.



Aufstellung


TSV Eschach

1 Dennis Hagenmaier  
2

Tim Kibler

 
3 Lucas BÜning  

4

Michael Eitel 🔃

7

Tobias Weiß  
9 Michael Fäßler (C) 🔃
11 Sebastian Reger  
12 Manuel Ruess  
14 Florian Locher 🔃
18 Patrick Abt  
48 Benedikt BÜning  

ERSATZBANK

21 Ruben Hildebrand  
6

Patrik Rudorf

🔃
15 Marcel Heinrich 🔃

17

Patrick Kapellen 🔃⚽
     
TR Nectad Fetic  

TSV Berg

29 Alin Constantinescu  
3

Christian Hepp

⚽🔃
4 Dan Constantinescu  

6

Moritz Fäßler (C)  

8

Andreas Frick ⚽
9 Nikolas Deutelmoser ⚽🔃
13 Andreas Kalteis ⚽
17 David Brielmayer  
18 Jonas Schuler  
19 Sabrin Sburlea ⚽
21 Linus Held 🔃

ERSATZBANK

1 Tobias Ullrich  
2

Heiko Wenzel

🔃
5 Andre Bauer 🔃

7

Arne Kittel 🔃
     
 TR Oliver Ofentausek