TSV Berg - TSV Essingen

📋 ERSTE  📅 Samstag, 11.03.2017

Knappe Niederlage gegen Essingen

Es hat nicht sollen sein! In einer zĂ€hen Partie unterlag der TSV Berg am Ende etwas unglĂŒcklich mit 0:1 (0:1) dem TSV Essingen. Mehrere gute Chancen wurden ausgelassen.

đŸ“· Foto: Derek Schuh



📋 TSV Berg - TSV Essingen

📅 Samstag, 11.03.2017  🕝 15:00 Uhr

⚖ Nikolaos Mettas (Ostfildern)

 

🏟 RAFI-Stadion

📣 Zuschauer: 200


Tore

⚜ 0:1 (24.) Nicola Zahner

 


WECHSEL

🔃 (46.) Deutelmoser fĂŒr Hepp

🔃 (58.) Rainbow fĂŒr Kalteis

Spielbericht

Betretene Mienen im Berger Lager nach dem Abpfiff! Der erhoffte erste Sieg in 2017 blieb auch an diesem Wochenende aus. Stattdessen zog die Sijaric-Elf in einem zĂ€hen und engen Spiel den KĂŒrzeren. Es war schlicht und einfach nicht der Tag der Rot-Weißen! Die Chance, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, wurde nicht genutzt. Von Beginn an hatte der TSV Berg große Probleme, in die Partie zu finden und musste den im ersten Durchgang spielerisch ĂŒberlegenen GĂ€sten den Vortritt lassen. Zu statisch wirkte das Berger Aufbauspiel, um die GĂ€ste unter Druck zu setzen und prĂ€zise die LĂŒcken zu finden. Die Essingener agierten hingegen meist ĂŒber lange BĂ€lle auf ihre schnellen FlĂŒgelspieler, waren aber ebenfalls in den entscheidenden Momenten zu ungenau, um große Akzente zu setzen. Am Ende bedurfte es einer Einzelaktion: Tim Ruth wurde nur sporadisch angegangen und zog aus 17 Metern ab, sein Schuss prallte an die Latte - ein Weckruf fĂŒr seine Teamkollegen. Denn danach machten die Essingener Druck, liefen die Berger Viererkette frĂŒh an und waren schließlich erfolgreich: In der 24. Minute schnappte sich Nicola Zahner das runde Leder, nachdem es mehrere Rot-Weißen verpassten zu klĂ€ren, und hĂ€mmerte es humorlos von halbrechts mit viel Drall in den kurzen Winkel – 0:1. Im Anschluss daran kam jedoch die Sijaric-Elf wieder nach und nach besser in die Partie und auch zur riesen Ausgleichschance: Nach einem Querpass von Andreas Frick scheiterte Maurice Wunderli aus kurzer Distanz aber am sensationell auf der Linie klĂ€renden GĂ€stetorhĂŒter Philipp Pless (32.). Das hĂ€tte das 1:1 sein mĂŒssen.

 

 

Nach dem Seitenwechsel dann ein ganz anderes Bild: Die Sijaric-Elf kam sehr willensstark aus der Kabine und hatte auch prompt mehr vom Spiel. Den GĂ€sten boten sich kaum mehr RĂ€ume. Immer wieder flog der Ball durch den Essingener Strafraum, die Rot-Weißen waren jedoch stets einen Schritt zu spĂ€t, den Ball ĂŒber die Torlinie zu drĂŒcken. Große Teile der Partie fanden nun nur noch in der Essingener HĂ€lfte statt, ein Tor wollte aber in den verbleibenden Minuten nicht mehr fallen. Von den GĂ€sten kam im zweiten Durchgang nur noch wenig. Zu passiv agierte die Mannschaft von GĂ€stecoach Norbert Stippel. Etwaige Kontermöglichkeiten wurden zu unsauber ausgespielt und verpufften. So blieb es am Ende beim knappen 0:1. Aufgrund des spielerischen Übergewichts in der zweiten HĂ€lfte wĂ€re am Ende zwar ein Punkt fĂŒr den TSV Berg verdient gewesen, dennoch war es im Großen und Ganzen zu wenig, um im Kampf um den Klassenerhalt einen Bigpoint zu landen. 



Aufstellung


TSV Berg

1 Sebastian Willibald  
2

Heiko Wenzel

 
3 Christian Hepp 🔃

6

Moritz FĂ€ĂŸler (C)  

8

Andreas Frick  
10 Jan Biggel  
13 Andreas Kalteis 🔃
18 Jonas Schuler  
20 Dominik Bentele  
23 Bartosz Broniszewski  
25 Maurice Wunderli  

ERSATZBANK

29 Tobias Ullrich  
5

Tim Rainbow

🔃
7 Taner Ata  

9

Nikolas Deutelmoser 🔃
24 Muhammed Furkan Ata  
     
TR Adnan Sijaric  

 

 

TSV Essingen

27 Philipp Pless  
2

Tim Ruth

 
5 Simon Fröhlich  

6

Simon Köpf (C)  

7

Michael Wende 🔃
10 Stani Bergheim  
11 Benjamin Schiele 🔃
17 Dominik Pfeifer 🔃
22 Christian Kreutter  
23 Nicola Zahner ⚜
25 Julian Biebl  

ERSATZBANK

1 Lars Eisenmann  
18

Luca Zoller

🔃
19 Jan-Philipp Klein 🔃

20

Carsten Legat  

21

Robin Patzer 🔃
     
 TR Norbert Stippel