#ImHerzenRotWeiß

📋 ERSTE 📅 Donnerstag, 23.09.2021

Volkan Akyildiz verstĂ€rkt die Rot-Weißen

Über Wochen hinweg musste geschwiegen werden, jetzt ist es offiziell! Dem TSV Berg gelingt im Nachhinein der Wechselperiode ein echter Transfer-Coup. Ab sofort ist Volkan Akyildiz fĂŒr die Rot-Weißen spielberechtigt. Der StĂŒrmer kommt vom österreichischen Regionalligisten FC Pinzgau Saalfelden.



„Wir freuen uns, dass sich Volkan entschieden hat, ein Teil unseres Teams zu werden“, meint Cheftrainer Oliver Ofentausek. „In den Trainingseinheiten hat er bereits sehr gute EindrĂŒcke hinterlassen, wird sich jetzt aber wie jeder andere beweisen mĂŒssen. Wir hoffen, dass wir mit ihm einen erfahrenen StĂŒrmer gefunden haben, der unsere Offensive noch einmal verstĂ€rkt und auch einmal aus einer Halbchance ein Tor machen kann.“ Denn Akyildiz zog nach Oberschwaben, seine zukĂŒnftige Frau lebt in Weingarten. „Das war natĂŒrlich sehr großes GlĂŒck. Und seine Statistik kann sich bisher sehen lassen. Wichtig ist, dass wir den Druck nicht zu groß werden lassen und ihm Zeit zur Akklimatisierung geben“, so Ofentausek.

 

Vor einem kurzen Intermezzo beim FC Pinzgau und seinem Umzug nach Oberschwaben spielte Akyildiz in der vierten tĂŒrkischen Liga, machte aber bereits in der Spielzeit 2017/18 sehr auf sich aufmerksam. Damals gelangen ihm fĂŒr die Amateure des SCR Altach in der Regionalliga unglaubliche 34 Treffer in 22 Partien, mit denen er sich die TorjĂ€gerkanone sicherte. „Ich freue mich sehr, hier in Berg zu spielen und hoffe, dass wir unsere Ziele erreichen. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen“, so der 26-JĂ€hrige. Dies könnte am Samstag bei der TSG TĂŒbingen bereits der Fall sein.