#ImHerzenRotWeiß

📋 ERSTE 📅 Mittwoch, 15.01.2020

Start in die Vorbereitung

Seit knapp einer Woche befindet sich der TSV Berg in der Wintervorbereitung, in der er ein gutes Fundament fĂŒr die anstehende schwierige RĂŒckrunde legen will. Das Berger Trainerteam bat bisher zu sechs Einheiten, in denen speziell fitnesstechnisch, aber auch gezielt viel mit Ball trainiert wurden.

đŸ“·Â Bild: Jens KuntzemĂŒller



„Wir können mit der Hinrunde nicht zufrieden sein. Aufwand und Leistung standen nicht im VerhĂ€ltnis“, resĂŒmierte Cheftrainer Oliver Ofentausek bei den ersten Einheiten. Vor allem offensiv sieht er Handlungsbedarf. „Wenn man sich ĂŒberlegt, wie viele Chancen wir uns herausgespielt haben und wie viele Tore am Ende erzielt wurden, dann ist das schon paradox.“ Mit 22 Gegentreffern stellen die Rot-Weißen bisher zwar die drittbeste Defensive der Liga, hinken mit 22 Toren und Punkten den Erwartungen weit hinterher. „Das mĂŒssen wir unbedingt in der Vorbereitung angehen, unsere Chancen klar nutzen. Wir wollen nicht erneut eine Unmenge an Punkten aufgrund der eigenen Chancenverwertung liegen lassen“, so Ofentausek. „Des Weiteren haben wir im Laufe der Hinrunde unseren spielerischen Faden verloren. Das darf uns in der RĂŒckrunde nicht passieren. Wir mĂŒssen wissen, was uns in den vergangenen Jahren stark gemacht hat, und hart dafĂŒr arbeiten.“ Im Zuge der Vorbereitung sind insgesamt vier Testspiele geplant, ehe die Rot-Weißen am 22. Februar den FSV Hollenbach empfangen. Nach Gastauftritten beim FC Dornbirn 1913 (25.01.) und dem SSV Ulm 1846 (01.02.), empfĂ€ngt der TSV im Anschluss daran den SV Oberzell (07.02.), ehe es im finalen Test gegen Bad Buchau (15.02.) geht.