Spielerisch große Fortschritte gemacht

📋 ERSTE  📅 Samstag, 10.02.2018

GeglĂŒckte Generalprobe - 3:2 gegen Wangen

Der TSV Berg konnte sein zweites Testspiel erfolgreich gestalten: Beim Verbandsligisten FC Wangen gewann die Mannschaft von Cheftrainer Oliver Ofentausek verdient mit 3:2 (1:1) und machte vor dem anstehenden RĂŒckrundenstart am nĂ€chsten Wochenende spielerisch große Schritte nach vorn. Jan Biggel feierte zudem nach langer Verletzungspause ein erstes Comeback.

đŸ“·Â Foto: Jens KuntzemĂŒller


„Wir haben eine deutlich bessere Leistung gezeigt als noch gegen Geislingen“, freute sich Ofentausek. „Wobei uns am Anfang noch die Ordnung fehlte.“ Denn keine 120 Sekunden waren gespielt, da lag der Ball schon im Berger Kasten. Thomas Maas bestrafte prompt die noch wacklige TSV-Defensivreihe. Im Anschluss daran stabilisierten sich die Rot-Weißen aber, traten beim klassenhöheren Gegner stark auf. „Wir haben sehr gut gepresst und lĂ€uferisch sehr viel investiert, das war toll“, so der Berger Cheftrainer. David Brielmayer markierte in der 34. Minute den verdienten Ausgleich vor der Pause.

 

 

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Der TSV Berg kam stark aus der Kabine, belohnte sich sofort (50.). Nach einer tollen Kombination ĂŒber mehrere Stationen vollendete Andreas Kalteis sehenswert zum 2:1. Die FĂŒhrung hielt aber nicht lange. „Daran mĂŒssen wir dringend arbeiten. Es ist unglaublich, durch was fĂŒr einfache Fehler wir uns selbst bestrafen.“ Denn erneut Thomas Maas traf zum 2:2. Den Schlusspunkt setzte in der Schlussminute der eingewechselte Jan Biggel, der nach langer Verletzungspause damit ein erfolgreiches Comeback auf dem Platz feierte. „Wir haben heute gesehen, dass wir trotz RĂŒckstand gegen einen Verbandsligisten zurĂŒckgekommen sind. Man hat keinen Klassenunterschied bemerkt, wir haben die Partie sogar eher dominiert. Das dĂŒrfen wir in Zukunft nicht vergessen, sondern mĂŒssen wissen, dass wir immer in der Lage sind, ein Spiel zu drehen.“